+ + + ÜBEN + + + ÜBEN + + + ÜBEN + + +

Löschgruppenfahrzeug

 

Das LF 10 wurde offiziell Eingeweiht und die Schlüsselübergabe ist ebenso erfolgt. ALLE aktiven Mitglieder sind aufgerufen an den Übungen für das neue Fahrzeug teilzunehmen.

Den Übungsplan gibt es hier: >>Klick<<

Neues LF 10 und aktualisierter Übungsplan

Hallo Kameraden Wir bekommen unser neues LF10 🚒 am Donnerstag!

Am Sonntag, 17.07. ist die Einweihung vom Fahrzeug!

Treffpunkt ist um 9 Uhr am Feuerwehrhaus in Uniform!

Der Übungsplan für das neue LF10 ist hier zu finden:   Klick Mich

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rama-Dama 19.03.2016

Rama-Dama 2016Wir waren über 80 Sammler aus verschiedenen Ortsvereinen.

Es wurde von 08:30 bis 11:30 Uhr gesammelt.

Parallel hat die Feuerwehr noch einen Einsatz abgearbeitet.

Danke für die riesige Teilnahme!!!

 

 

VEREINSAUSFLUG 2016

Dieses Jahr veranstaltet die FF Steinberg wieder einen Vereinsausflug

 

  • • WOHIN:   Ins obere Erzgebirge

  • • WANN:    Von Sa, 10. September – So, 11. September 2016

  • • WOS KOST´S: 

    • • 130€ pro Person (im Doppelzimmer),
    • • 140€ pro Person (im Einzelzimmer),
    • • 90€ pro Kind (ab 6 Jahre im eigenen Zimmer), 
    •   Kinder unter 6 Jahren zahlen nur den Reisebus (Übernachtung im Zimmer der Eltern)         

 

Das wird Euch geboten und ist im Preis enthalten

 

 

 

 

 

 

 

 

  • – Besuch der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl“
  •    Räucherkerzln selber herstellen, Einkaufsmöglichkeit von
  •    erzgebirgischem Kunsthandwerk u.a. >>Mehr Info´s<<  

Weihrichkarzl

  • – Schaudestillation und Spirituosenverkostung am Abend im Hotel >>Mehr Info´s<<

 

 

 

 

 

 

 >> Anmeldung ab sofort bei Daniel Rischer <<

 

 


 

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung findet am

  • Samstag 23.01.2016
  • ab 19 Uhr
  • im Gerätehaus

statt.

Um uns die grandios famosen Faschingssitzungen des SV Steinberg nicht entgehen zu lassen,
wurde der Termin um eine Woche vorgezogen.

 

Christbaumversteigerung

Am Samstag den 12.12. findet ab 19 Uhr unsere diesjährige Christbaumversteigerung statt.

Wo: Gasthaus Baumgartner, Warth.

Wir freuen uns auf Euch.

Rettungstreffpunkte im Wald

Am Parkplatz beim Feuerwehr Gerätehaus wurde durch die Bayerische Forstverwaltung ein Rettungstreffpunkt eingerichtet.
In ganz Bayern wurden 15000 Standorte festgelegt, davon 12 in der Gemeinde Marklkofen.

Der Treffpunkt soll Unfallmeldern und Rettungskräfte ein schnelles Zusammentreffen ermöglichen.
Jeder Waldarbeiter sollte die Rettungspunkte in seiner Umgebung kennen.

Mehr dazu unter:

Gemeinde Marklkofen

www.rettungskette-forst.de

 

 

Leistungsprüfung erfolgreich abgelegt

Leistungsabzeichen

Großeinsatz der FF Steinberg

Realitätsnahe Übung mit 50 Einsatzkräften an der Milchstraße

Um für den Ernstfall bestens gerüstet zu sein, wurde bei der großen Gemeinde-Feuerwehrübung in Steinberg alles so authentisch wie möglich in Szene gesetzt. Die Akteure kamen aus Steinberg, Poxau und Marklkofen – mit je zwei voll besetzten Fahrzeugen – tatkräftig unterstützt vom BRK Marklkofen mit drei Personen, unter Leitung von Andreas Langer sowie weiteren BRK-Mitgliedern aus dem Landkreis.

Da war „echt der Teufel los“ an der großen Kreuzung nahe des Gasthofs Baumgartner: Blaulicht, Absperrung, Megaphonanweisungen und insgesamt über 50 Einsatzkräfte, die zielstrebig – entweder abwechselnd oder gemeinsam im Team – in Aktion waren und den Ernstfall übten. Verstärkt wurde die Dramatik der Situation noch dadurch, dass die Unfallstelle mit Scheinwerfern ausgeleuchtet werden musste, da die Übung erst um 17 Uhr nachmittags begann.  was dem angenommenen Szenario  – schwerer Verkehrsunfall mit zwei PKW und einem Bulldog – einen zusätzlichen, teilweise fast ein wenig gespenstischen Touch verlieh. Da wurde es so manchem Zuschauer, der nicht von vornherein wusste, dass es sich Gott sei Dank nur um eine Übung handelte, im ersten Augenblick ganz schön flau im Magen. Woran nicht zuletzt auch das Schminkteam der Notfalldarstellung des Feuerwehr-Kreisverbands und die vier Schwerverletztendarsteller – drei aus Mengkofen und Mamming sowie einer von der FF Steinberg – nicht ganz unschuldig waren. Sowohl die Schmink- als auch die Darstellerkünste waren teilweise nahezu filmreif und lieferten den ehrenamtlichen Akteuren der freiwilligen Gemeindefeuerwehren ein äußerst realistisches Szenario für ihren zweistündigen Großeinsatz. Großübung (3)Die Idee zum Übungsszenario stammte von Albert Schwinghammer von der FF Steinberg und im Team wurde die Szene dann ab 15 Uhr gemeinsam vorbereitet, dass heißt, die Verletzten wurden geschminkt und platziert und die beiden Autowracks die die Firma Hertenberger zur Verfügung stellte, wurden ineinander verkeilt und der Bulldog, der vom Hof des Vaters vom ersten Vorstand der FF Steinberg, Daniel Rischer, stammte, an seinen Platz gefahren.

 

Ziel war die Kommunikation und das Zusammenspiel der einzelnen Wehren untereinander mit dem BRK einzuüben.Alle Beteiligten sollten ein Verständnis dafür entwickeln, was die Aufgaben und Abläufe des jeweils anderen sind und wie die Maßnahmen am besten ineinandergreifen, damit im Ernstfall alles ohne Zeitverzögerung klappt: Am Anfang stand das  großräumige Absperren der Unfallstelle und die sogenannte Erstversorgungsöffnung durch die Feuerwehr, damit die BRK´ler freien Zugang zu den eingeklemmten Personen hatten.  Parallel dazu erstellte ein Team aus Feuerwehr und BRK einen gemeinsamen Rettungsplan, um die Unfallopfer möglichst schonend bergen zu können. Bei der Bergung der verunfallten Personen kam dann wieder die Feuerwehr zum Einsatz – diesmal mit schwerem Gerät, das heißt mit Spreizer und Rettungsscheren – bevor das Rotkreuz-Team am Ende dann die Verletzten abtransportieren konnte. Zum Szenario gehörte auch ein Schaumeinsatz, da es erschwerend auch eine fiktive mögliche Brand- und Explosionsgefahr durch ein 1000l-Fass Benzin zu bannen galt, das auf dem Anhänger des Bulldogs transportiert wurde. Aus diesem Grund wurde auch eine ständige Wasserversorgung vom Hydranten aufgebaut. Nach erfolgreichem Übungsabschluss gab es dann noch eine Übungsnachbesprechung im Feuerwehrhaus in Steinberg, zusammen mit Kreisbrandmeister Karl Glück aus Griesbach, der die gesamte Übung fachmännisch begleitet hatte.

Grandioses Musikfeuerwerk der Stoaberg brodlt Party vom 29. Mai 2015

powered by PYRANJAS – FEUERWERKE MIT BISS