Vereinsausflug 2017

Auch in diesem Jahr veranstaltet die FF Steinberg wieder einen Vereinsausflug
Diesmal geht die Fahrt am 09. September nach Regensburg und Abensberg

Abfahrt ist mit dem Bus um 08:00 Uhr vom Gerätehaus der FF Steinberg

Geboten wird

 

Frühstücken in der historischen Wurstkuchl in Regensburg

 

Führung durch das Schloss von Gloria zu Regensburg

 

Freie Verfügung in der Stadt Regensburg

 

 

Danach geht die Reise weiter nach Abensberg im Kreis Kehlheim.
Dort erwartet Euch

 

Eine Führung durch die Brauerei Kuchlbauer
sowie dem Kuchlbauer (Hundertwasser) Turm in Abensberg

Ankunft am FF Gerätehaus ist ca. 21:30 Uhr

Anmeldung und weitere Informationen: 1. Vorstand Daniel Rischer

Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit – Kampagne des LFV Bayern

 

TRETE MIT UNS NATURKATASTROPHEN ENTGEGEN – WERDE MITGLIED DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR!

Sicher sind dir Bilder präsent, wie gewaltig Naturkatastrophen sein können. Mit welcher Wucht und Gewalt sie oft eine Schneise der Zerstörung hinterlassen. Hier beginnt die Arbeit der Feuerwehren, die im unermüdlichen Einsatz technisch helfen, Menschen retten und diejenigen betreuen, die in ihrer Existenz bedroht sind. Hilf mit, die Feuerwehren Bayerns brauchen freiwillige, bestens ausgebildete Mitglieder, die sich den Katastrophen entgegenstellen – entschlossen, mutig, kompetent.

Melde Dich bei uns, wir heißen Dich herzlich willkommen!

BIWAPP Bürger Info & Warn App

BIWAPP eine kostenlose Anwendung für Smartphones und dient zur Warnung der Bevölkerung. Zudem werden verschiedene Informationen wie Katastrophenmeldungen, Sirenenproben und verschiedene Neuigkeiten bekannt gegeben. Dabei kann die Anwendung individuell angepasst werden (Standort, Push Benachrichtigungen etc.)
Auch Notrufe können direkt aus der App abgesetzt werden. So werden die Standortdaten im Notfall gleich mit durchgegeben.

 

Sind Warnungen für den Landkreis Dingolfing-Landau vorhanden werden diese im nachfolgendem Widget angezeigt!
(ggf. Seite neu laden)


Download für Smartphones und weitere Infos auf:

Mit klick auf das Bild wirst Du auf www.biwapp.de weitergeleitet. (Seite wird in einem neuen Tab geöffnet)

WIR BAUEN

Die FFW Steinberg baut,
die ersten Arbeiten zum Anbau des Feuerwehrhauses haben begonnen

Steinberg. Um für den Ernstfall bestens gerüstet zu sein, bedarf es bei der Freiwilligen Feuerwehr allerhand an Ausrüstungsgegenständen. Ob das bekannte Löschen oder auch Unfallstellen absichern, ist man auch bei Einsätzen auf dem Stausee oder bei Überschwemmungen gefordert. Und all die benötigten Ausrüstungsgegenstände brauchen natürlich Platz und da ist es in Steinberg im Feuerwehrhaus allmählich zu eng geworden.
Daher hat man sich dazu entschlossen, das bestehende Feuerwehrhaus um einen Geräteraum anzubauen. Auf einer Größe von etwa 30 Quadratmetern sollen hier die technischen Geräte einen guten Platz haben.
Die Planung und Genehmigung erfolgte von der Gemeinde Marklkofen, diese trägt zudem die Kosten für die Baumaterialien. Die Arbeitsleistung dagegen übernehmen die Mitglieder der Feuerwehr. Nun hat man sich vergangene Woche zu den ersten Arbeiten eingefunden.

Die Feuerwehr Steinberg baut ihr Feuerwehrhaus an – die ersten Arbeiten dazu haben begonnen.

Nachdem das Grundfest mit dem Minibagger ausgehoben war, starteten die Betonarbeiten für das Grundfest und die Bodenplatte. Später wird man nach den Mauererarbeiten das bestehende Dach verlängern. Ein Mauerdurchbruch von etwa 2,5 Metern Breite soll als Durchgang dienen und mit einer Schiebetür abschließbar sein. Außerdem wird von hinten her ein separater Eingang geschaffen, um auch von außen her, Geräte in den Raum bringen zu können. Die Fertigstellung der Arbeiten sind Mitte des Jahres geplant, die Feinarbeiten werden nach und nach durchgeführt.
Zweiter Bürgermeister Martin Kieswimmer betonte, dass man sich bewusst sei, dass die Wehren unterstützt werden müssen und dieses Vorhaben gerne gefördert werde. Wie der Vorsitzende Daniel Rischer betonte, sei man sehr dankbar für die Unterstützung von Seiten der Gemeinde. Aber auch von Gönnern, Materialspendern und Maschinenbesitzer erfahre man viel Unterstützung, was diesen Anbau erst ermögliche. Viele ehrenamtliche Helfer bringen sich hier ein und investieren Zeit für ihre Wehr, was nicht selbstverständlich sei. Außerdem dankte er den Nachbarn für ihr Verständnis und Entgegenkommen.

Rettungstreffpunkte im Wald

Am Parkplatz beim Feuerwehr Gerätehaus wurde durch die Bayerische Forstverwaltung ein Rettungstreffpunkt eingerichtet.
In ganz Bayern wurden 15000 Standorte festgelegt, davon 12 in der Gemeinde Marklkofen.

Der Treffpunkt soll Unfallmeldern und Rettungskräfte ein schnelles Zusammentreffen ermöglichen.
Jeder Waldarbeiter sollte die Rettungspunkte in seiner Umgebung kennen.

Mehr dazu unter:

Gemeinde Marklkofen

www.rettungskette-forst.de

 

 

Anstehende Termine

23. Juni 2017
  • Maschinistenausbildung

    23. Juni 2017 von 18:00 - 20:00

26. Juni 2017
  • Übung - KiGa Steinberg

    26. Juni 2017 von 08:30 - 11:00

28. Juni 2017
  • JugendFF: Insekteneinsatz

    28. Juni 2017 von 18:00 - 20:00

5. Juli 2017
  • Brandeinsatz / Objektkunde

    5. Juli 2017 von 17:00 - 19:00

26. Juli 2017
  • JugendFF: Sicherung gegen Absturz

    26. Juli 2017 von 18:00 - 20:00

12. August 2017
  • Übung Brand landwirtschaftliches Gerät

    12. August 2017 von 17:00 - 19:00